· 

Upcycling - Adventskalender aus alten Papprollen

Hallo Ihr Lieben,


auch wenn es die Temperaturen heute noch nicht vermuten lassen...

In etwa 13 Wochen bzw. drei Monaten wird das erste Türchen im Adventskalender geöffnet.

 

Zeit also an einen Kalender zu denken. Vor allem wenn er selbst gemacht sein soll.

Deshalb zeig ich Euch mal etwas aus der Upcycling-Bastelkiste.

 

Mit diesem Adventskalender könnt ihr euch eine kreative und einzigartige Alternative zu den käuflich zu erwerbenden Kalendern basteln. 

 

 

Der Kreativität sind auch hier wieder keine Grenzen gesetzt.

Ob mit Schächtelchen oder gehäkelten Säckchen. Bei diesem Kalender ist viel Raum für persönlichen Geschmack


Weil ich selber nicht so auf das klassische Rot und Grün zu Weihnachten abfahre, habe ich diesen Kalender in Mint,Silber und Weiß gestaltet.

Natürlich könnt Ihr den in Euren Weihnachtsfarben abwandeln.

 

Das benötigt ihr:

  • eine stabile Unterlage z.B. Malpappe (Größe 40 cm x 60 cm)

  • 24 leere Papprollen z. Bsp. von Klebeband (Durchmesser ca. 7 - 8 cm)

  • mehrere (matte) Farben

  • Verzierungen ( z.B Spitze und Perlen Applikationen)

  • Holzleim, Stoff- und Textilkleber

     

  • 24 kleine Pappschachteln oder Streichholzschachteln
  • Zahlen-Schablonen 
  • ODER selbst gehäkelte Täschchen und Säckchen
  • Bildaufhänger

 

Und so geht’s:

 

Den Malkarton anstreichen, trocknen lassen und für optimale Deckkraft eventuell wiederholen.

 

Die Papprollen ebenfalls anmalen.

Ich habe alle drei Farbtöne verwendet und unterschiedlich aufgetragen, mal Innen und mal Außen, je nach Belieben. 

Auch hier trocknen lassen und eventuell ein zweites Mal bestreichen.


Die Papprollen auf den Malkarton auflegen und die Ausrichtung markieren.

Danach klebt ihr die Papprollen mit handelsüblichen Holzleim auf den Malkarton auf.

 

Jetzt könnt ihr euch den Pappschachteln widmen. 

Diese könnt ihr auch farbig gestalten oder weiß lassen. 

 

Ich habe einige bestrichen und andere nicht. Dann nummeriert ihr die Schächtelchen mit Hilfe der Schablone.






Ist dies erledigt, können die Verzierungen aufgebracht werden. 

Auf einige habe ich mit Hilfe von Stoffkleber die Spitze geklebt (u.a. auch auf den Malkarton) und auf die anderen die selbstklebenden Applikationen.

 

Wenn die Bildaufhänger angebracht sind, ist euer individuell gestalteter Adventskalender fertig. Wenn Weihnachten vorbei ist, muss das gute Stück allerdings nicht im Keller verschwinden. 


Nehmt doch einfach die Schachteln und Säckchen raus und benutzt ihn als "Setzkasten" z.B. für Schmuck, Duftminiaturen oder andere Minis.

(Der hier gezeigte Schmuck ist ebenfalls in meiner Werkstatt entstanden)



 

Ich hoffe ihr hattet ein wenig Spaß und ich konnte Euch wieder inspirieren.

 

Beim nächsten mal gehen wir wieder einen Schritt zurück und es gibt gehäkeltes für die Herbst-Deko.

 

Liebe Grüße Eure  Katharina