· 

Badepralinen selber machen

Enthält unbeauftragte Werbung!

Hallo meine Lieben,

 

Ausprobieren, machen, tun, einfach kreativ sein. Das ist mein Leben 😊

 

... und weil ich immer auf der Suche nach (möglichst selbstgemachten) Geschenk Ideen bin, wurden diese tollen Badekugeln/ Badepralinen hergestellt.

 

 

Das schöne dabei ist; es geht ziemlich  schnell, man benötigt keine Unmengen an Material (außer Natron, davon braucht man echt viel😉 ) und weiß, dass das was man verschenkt echt handgemacht und natürlich ist.

Für mich gibt es nichts schöneres als mit Herz und Liebe zu schenken. 💗

 Möchtet Ihr das auch ausprobieren?

 

Hier ist das Rezept für die Badekugeln:

Zutaten:

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g Kakaobutter oder Kokosöl (optional 25 g Kakaobutter/25 Kokosöl)
  • 50 g Maisstärke
  • 3 - 5 Tropfen ätherische Öle (z.Bsp. von Primavera)
  • optional Lebensmittelfarbe und Blüten, wie Lavendel oder Rosenblüten

und so geht`s:

  • Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen (Diese darf nicht zu heiß werden)
  • Natron, Zitronensäure und Maisstärke miteinander mischen
  • Das ätherische Öl in die warme geschmolzene Kakaobutter tropfen
  • Kakaobutter langsam in die Pulvermischung geben und rasch zu einem "Teig" vermengen

Der "Teig" ist eher so wie nasser Sand aus dem wir früher Formen im Sandkasten gemacht haben.

Deshalb müssen die Pralinen auch durch Druck geformt werden.

Dafür eignen sich diese Formen (gefunden bei Amazon) hervorragend.

 

Hier wird die Mischung rein und die Kugel zusammen gedrückt.

Die Muscheln  füllen und fest pressen.

 

Das ganze geht natürlich auch von Hand.

Dazu wird die Massen fest in der Handfläche zusammen gepresst. Nicht wie Klöße drehen. Das funktioniert nicht.

Fest auf die Arbeitsfläche gepresst kann das Ganze auch mit Backformen ausgestochen werden.

So wie auf diesem Foto:

Jetzt sollten die Pralinen mindestens einen Tag trocknen und aushärten.

 

Fertig sind duftende, sprudelnde Badepralinen um sich oder andere zu verwöhnen 😊

Meine Pralinen sind mit Rosen-, Zitrus- und Lavendel-Duft.

Mir schwebt noch Vanille und Schokolade vor 😋 oder vielleicht auch ein Hauch Zimt ..... das ist fast wie Backen 😊

 

Ich habe mein halbes Leben mit Kosmetik zu tun gehabt und bin schon lange ein Fan von Aromatherapie. 

Hier bin ich echt auf den "Geschmack" gekommen einige Wellness- bzw. Kosmetik-Produkte selber zu machen und es werden zum Beispiel noch Badeöle und Lippenpflege folgen.

Mit letzterem habe ich schon begonnen und bin begeistert.

 

Aber darüber berichte ich demnächst hier.

Jetzt geht es aber erstmal wieder an die Nadel. 😉

 

Bis Bald

Eure Katharina