Jacken und Ponchos

Auch wenn ich keine Häkel-Muster mag, so liebe ich Teile die anders bzw. ungewöhnlich sind.

So ein Drachenschwanz kann, wenn er groß genug ist, durchaus wie ein schmeichelnder Poncho getragen werden. Und nur deshalb habe ich, obwohl ich seeeeehr selten Tücher häkel, diesen Drachenschwanz, mit extra großen Zacken für mich gehäkelt.

Weil die Jacke eine leicht ausgestellte Form hat, hat sie den Namen "Swing" bekommen.

Dieser Poncho ist einfach toll! Toll deshalb, weil der Sommer-Poncho so unglaublich einfach zu häkeln ist und doch, durch das verwendete Garn Opium Palette von King Cole, so wunderbar anders ist

Longjacken sind wahre Figurenschmeichler und dürfen in keinem Keiderschrank fehlen.

Seelenwärmer gefallen mir schon eine ganze Weile und jetzt musste ich auch mal einen für mich machen.

Als Häkel-Jahres-Abschluss möchte ich Euch noch eine recht einfach gehäkelte Jacke aus Farbverlaufsgarn zeigen.

Der Poncho ist wirklich simpel nachzuarbeiten und dabei ist es auch völlig egal mit welchen Maschen gerne gearbeitet wird.

Hier werde ich etwas näher auf die Ausarbeitung der Knopflöcher bei diesem etwas ungewöhnlichen Poncho eingehen!

Als Fan von Jeans, Leinen und manchmal auch Lagenlook, wollte ich unbedingt einen ungewöhnlichen, möglichst asymmetrischen Poncho haben.