· 

Ein einfacher Drachenschwanz

Werbung wegen Markennennung!

Hallo meine Lieben,

 

ich kann mein Versprechen einhalten und Euch hier mein "Tuch" bzw. meinen gehäkelten Drachenschwanz mit den kleinen Bergkristall Nuggets zeigen 😊

 

So ein Drachenschwanz kann, wenn er groß genug ist, durchaus wie ein schmeichelnder Poncho getragen werden.

Und nur deshalb habe ich, obwohl ich seeeeehr selten Tücher häkel, diesen Drachenschwanz, mit extra großen Zacken für mich gehäkelt.

Der Drachenschwanz wurde natürlich wieder ohne Muster 😉 ausschließlich mit Stb, aus einem 760 m Bobbel (Shades of Merino Cotton,Fb 401, von Lana Grossa/ 4fädig), mit einer 5er Nadel gehäkelt.

Dafür gab es die dezent funkelnden Bergkristall Nuggets in die ausgearbeiteten Kringel an jeder Zacke 

Die Arbeitsweise ist ziemlich simpel und ich werde hier "kurz" darauf eingehen:

  • Begonnen wurde mit 3 Lfm (2 Lfm dienen als Hebenmaschen - zählen aber bein gesamten Tuch NICHT als Stb Ersatz)
  • 1.R: 2 Stb in die 3. Lfm ab der Nadel                                                                                                                  (2M)
  • 2.R: 2 Stb in 1 M (also verdoppeln), 1 M                                                                                                           (3M)
  • 3.R: 1 Stb,  2 Stb in 1 M, nochmal 2 Stb in 1 M                                                                                                (5M)
  • 4.R: 2 Stb in 1M, 1 Stb, 2 Stb in eine M, 2 Stb                                                                                                 (7M)
  • 5.R: 4 Stb, 2 Stb in 1M, 1 Stb, 2 Stb in eine M                                                                                                  (9M)
  • 6.R: 2 Stb in 1M, 1 Stb, 2 Stb in eine M, 6 Stb                                                                                                  (11M)
  • 7.R: 8 Stb, 2 Stb in 1M, 1 Stb, 2 Stb in eine M                                                                                                   (13M)
  • 8.R: 2 Stb in 1M, 1 Stb, 2 Stb in eine M, 10 Stb                                                                                                (15M)

Nach diesem Prinzip wurde jetzt bis zur 20.R (39M) weiter gearbeitet!

Am Ende der 20.R wird der Kringel ausgearbeitet:

  • dazu 4 Lfm häkeln
  • in die 3. Lfm ab der Nadel 12 Stb - Kreis mit einer Km schließen
  • mit einer Wendemasche wenden und 12 Km häkeln
  • in die letzte M der 20.R einstechen (damit wird der Kringel fixiert) 
  • 19 Km - so entsteht die erste Zacke, 2 Hebemaschen (daran denken - Kein Stb Ersatz), 17 Stb, 2 Stb in eine M, 1 Stb, 2 Stb in eine M    (21M)
  •  2 Stb in eine M, 1 Stb, 2 Stb in eine M, 19 Stb                                                                                      (24M)
  • 21 Stb, 2 Stb in eine M, 1 Stb, 2 Stb in eine M                                                                                        (26M)

So wird jetzt weiter gearbeitet.

In etwa jeder 20.R entsteht eine neue Zacke.

Mein Drachenschwanz ist am gebogenen Rand 196 cm lang (!).

Insgesamt habe ich 124 Reihen gehäkelt 😁

 

 

Von dem Bobbel habe ich die letzten Meter nicht ganz aufgebraucht.

Weil mir die Anfangsfarbe zu langweilig war, kam um alle Zacken noch ein grüner Rand 😉

 

 

Zum Schluss noch Fäden vernäht und Nuggets drauf und fertig war der Drachenschwanz 😊

 

Übrigens habe ich im Internet auch Swarovski Nuggets entdeckt. Die waren auch wunderschön 💎aber auch verdammt teuer. Deshalb habe ich mich für meine vorrätigen  Bergkristalle entschieden.

 

Vielleicht konnte ich Euch mit meiner kleinen Beschreibung Lust auf ein "neues" Projekt machen.😉

Zeigt mir Eure Werke gern auf meiner Facebook Seite oder in der Gruppe.

 

Weil ich noch nicht weiß wie schnell ich mit meinen nächsten Projekten fertig bin oder zum schreiben komme, sage ich einfach...

....Bis Bald

 

Eure Katharina